Archive for the Marvel Category

Kurze Comicmeinungen

Posted in Comickauf, DC, Marvel, Review on Mai 27, 2010 by Lorenz

So, ich werd jetzt ein paar Gedanken zu aktuellen Comics posten, die ich letztens gelesen habe. Ohne Inhaltsangabe, aber Spoiler sind möglich.

Avengers #1

Überraschenderweise durchaus spaßig. Es wird thematisiert wie sich Helden die sich Jahre lang gestritten haben wieder zusammenfinden und gleich mal mit einem der klassischsten Avengersschurken begonnen. Alles in allem erinnert es mich ein bisschen an den Busiek/Perez Neubeginn Mitte/Ende der 90er, für mich DIE Avengerszeit. Daher kommts ins Abo, unabhängig von Preis.

Flash #1 und #2

Habe ich komischerweise vergessen und daher beide mitgenommen, in Wahrheit ein etwas zäher Beginn, das zweite Heft wirkt voller und spannender. Trotzdem kann man definitv lassen, dass die Rouges so schön eingebaut werden freut mich, außerdem gibts wohl 2011 ein Flash Event.

Air #21

Konnte ich durch die Hiobsbotschaft letzte Woche nicht mehr richtig genießen. Das ganze klingt alles wie immer, ich bin mittlerweile aber schon über diese Serie hinweg. Schade um sie.

Daytripper #6

Gleicher Aufbau wie in den ersten Heften, ich bezweifle das da eine große Auflösung kommt, stört mich aber nicht wirklich, weil die Art und Weise wie es gemacht wird sehr ansprechend ist

I, Zombie #1

Konnte mich nicht einmal annähernd überzeugen. Wegen dem billigen Preis nicht so dramatisch, aber weiterkaufen werd ich die Serie definitv nicht. Auch ein Grund war die Tatsache, dass der interessante Twist als Appetitmacher in anderen Vertigoserien veröffentlich wurde (ist so wie wenn im Trailer der ganze Twist eines Films gezeigt wird)

Advertisements

Amazing Spider-Man oder warum jetzt keine Reviews mehr davon kommen werden

Posted in Marvel, Review on April 11, 2010 by Lorenz

Ich mag Spidey sehr gerne. Spidey ist der Grund wieso ich mitte der 90er immer um 6 Uhr morgens aufgestanden bin um mir die Serie auf RTL anzuschauen, Spidey ist ein Grund wieso ich heute noch Comics lese (neben Superman) und Spidey ist die letzte Serie die ich von Marvel lese oder besser gesagt WAR.

Den mit der Ausgabe #627 werde ich das Projekt Spider-Man beenden. Nach einigen 100 Heften die ich von ihm gelesen habe nervt mich die Serie. Das ganze geht natürlich schon länger so. Wie bei einer Beziehung die schlecht läuft waren es anfangs Kleinigkeiten die mich gestört haben. Das ewige Parker Luck Thema, seine Mitbewohnerin. Dann kam The Gauntlet. Ein nettes Themenfeld, man beginnt die alten Bösewichter neu zu interpretieren und macht sie wieder gefährlich und weniger zu Witzfiguren. Das war nett. Das Problem beginnt aber da, wo man sich fragt, ob man sich nicht das ein oder andere Heft eher sparen könnte. Immerhin sind das 3$ und da möchte ich schon unterhalten werden und nicht gelangweilt zurückgelassen werden. Ein paar The Gauntlet Sachen waren nicht soo gut, aber die letzten 4 Hefte waren langweilig.

Und dann hab ich ein bisschen im mich hineingehört und festgestellt, dass die beste Spidey Story seit der #600 die Back Up Story war, von der ich im letzten Wrap Up geschwärmt habe. Und wegen sowas muss ich keine Serie lesen. Eines ist mir klar, sobald es die Serie digital bei der Marvel App gibt, bin ich wieder dabei, weil mir nämlich die Art gefällt und ich da die Hälfte weniger für ein Heft bezahle. So jedoch nimmt es nur Platz für eine gute Serie weg, ich hab auch kein unlimitiertes Budget und es nimmt Platz in der Short Box weg.

Das heißt jetzt im Klartext, Holzauge liest kein Marvel mehr. Auf Papier wohlgemerkt. Digital wird die Sache wohl wieder anders aussehen, aber dazu muss jetzt aktuelles Material kommen.

Snippet #4

Posted in Marvel, Podcast, Snippet on April 6, 2010 by Lorenz

Nicht wundern, heute hat der Snippet 15 Minuten. Warum? Weil Holzauge die neue Marvel Iphone/Ipad App am Iphone live getestet hat. Und mit live meint er tatsächlich während der Aufnahme. Das Ding ist wunderbar und funktioniert auch mit einem österreichischen Itunes Account also nix mit Kreditkarte oder so. (Holzauge hat es nach der Aufnahme getestet. Also nichts gekauft, aber es läuft dann ab wie beim Kauf eines Songs oder einer App) Der Preis ist niedrig (1,59€), leider ist im Moment nichts aktuelles oben, der aktuellste Comic ist das erste Heft des neuen Kreativteams von den FF.

hier kann man sich das ganze anhören.

Amazing Spider-Man #618

Posted in Marvel, Review with tags on Februar 9, 2010 by Lorenz

An manchen Tagen tut so ein richtig gutes Spider-Man Heft gut. Es gibt Kraft für den Alltag und lenkt einen von jenem in einer Art ab, wie man sie gerne und vorallem öfters haben will. Ja ich gebe es zu, die aktuelle Spider-Man Serie ist mein Heroin.

Als ich kleiner war, da gab es eine Spider-Man Serie auf RTL, keine Ahnung wie sie geheißen hat, auf jeden Fall waren da meine Lieblingsfolgen immer die mit Mysterio. Leider starb Quentin Beck jetzt vor über 10 Jahren und wir hatten, wenn wir einen Mysterio hatten, immer nur einen zweitklassigen schlechten. Aber „The Gauntlet Mysterio“ wäre nicht „The Gauntlet“, wenn es nicht sensationell wäre. Und das ist es auch. Man wird desöfteren umblättern, wird sich die ganze Geschichte nocheinmal durch den Kopf gehen lassen und dann, am Ende, wird man sich bewusst werden, wie organisch und gut Spider-Man im Moment doch ist. Das hier war die erste Ausgabe seit langem, bei der ich die Back-Up Charaktere mochte und mich in sie hineinversetzen konnte. Sonst bin ich kein großer Freund, aber hier einfach nur wow. Was war sonst noch dabei? Ein enttarnter Mister Negative, Asshole Aunt und und und. May Slott und Martin sind zusammen ein Superteam, es macht richtig Spaß die Sachen von ihnen zu lesen.

Criminal: The Sinners #1

Posted in Marvel, Review on Februar 6, 2010 by Lorenz

Wieder etwas, was schon älter ist, aber das macht ja nichts 😉

Wir erleben wieder eine Geschichte rund um Tracy Lawless. Der Kerl, der im 2. Arc gestorben ist. Die Geschichte klingt interessant, nach einer Ausgabe kann ich da aber noch nicht soviel sagen. Artwork von Sean Philips ist wie immer genial, Viel wird angedeutet, viel aber auch explizit gezeigt. Besser als Incognito, besser als der letzte Criminal Arc. Schlechter als die ersten beiden. So kommt es mir zumindestens vor. Ich bin gespannt. Brubaker ist ja die letzten Tage nicht besonders gut weggekommen, wobei ich auch sagen muss, dass seine Superhelden Sachen auch wirklich schlechter sind, als das was er im Indie Bereich so macht. Und gerade Criminal ist vielleicht eine der interessantesten Serien von ihm der letzten Jahre. Ich bin weiterhin sehr gespannt und freu mich auf die nächsten Teile, die, da ich zumindestens bis #3 alle besitze, jetzt dann schnell nacheinander reviewt werden.

The Amazing Spider-Man #617

Posted in Marvel, Review on Februar 5, 2010 by Lorenz

Rhino…. Rhino war einer der Charaktere, die mich in den letzten Jahren sehr belustigt haben. Besonders in den paar Heften von Punisher War Journal war Rhino zum Schreien. Dann wurde es ruhig um ihn. Ruhig, weil sein Erzfeind Spider-Man nur noch einen Tag hatte und kurz darauf ein komplett neuer Tag anfing. Mittlerweile sind ja schon ein paar der alten Garde aufgetaucht, Rhino in dieser Ausgabe und was soll ich sagen? Am besten in Ordnung, die Hauptstory ist jetzt nichts, was mich großartig in Freundentaumel bringt, denn sie ist ok, aber mehr schon nicht mehr. Wesentlich besser ist da, wie sollte es anders sein, das Back Up, dass sich mit Rhino seit dem Civil War beschäftigt. Insgesamt ein Heft das man Lesen konnte, aber nichts berühmtes.

Amazing Spider-Man #616

Posted in Marvel, Review on Februar 1, 2010 by Lorenz

Die nicht mehr ganz so aktuelle Ausgabe von Amazing Spider-Man beendet „The Gauntlet:Sandman“, was bisher der beste The Gauntlet Arc war. Sandmans „Tochter“ wird von Spider-Man gerettet, was ihr aber höchst unangenehm ist. Am Ende ist auch Peter Parker nicht gerade mit dem Ende zufrieden.

Der Arc war sehr berührend, das kleine Mädchen, das unter furchtbaren Verhältnissen aufwachsen muss und dann von Sandman in eine bessere Welt gebracht wird, in der sie als Prinzessin leben kann doch Spider-Man nimmt ihr dieses Leben weg. Keine Sekunde fragt sich der Leser, wer nun eigentlich recht hat, bis man das Ende sieht. Sandman hat um dem Mädchen ein besseres Leben zu geben die Mutter weggenommen, das kümmert das Mädchen nicht besonders. Jetzt ist sie in einer Pflegefamilie und wir müssen uns fragen, ob es nicht besser gewesen wäre, ob Sandman weiterhin auf dieses Kind acht geben würde. Storytechnisch also ganz groß, aber auch zeichnerisch weiß es zu überzeugen. Wirklich eine sehr gute Ausgabe.