Air #18


Mit Air #18 beginnt eine Art neues Kapitel, denn die Suche nach Zayn ist beendet (Gott sei dank) und wir sind jetzt mitten in der doch interessanten Geschichte des Hyperpract Antrieb. Wir erfahren so nebenbei, dass die beiden seltsamen Figuren aus dem ersten Teil (die Inderin und der Emo) ebenfalls Hyperpraxis beherrschen und mit Blythe auf ein Abenteuer gehen, dass schon jetzt recht amüsant klingt.

Und hier beginnt dann auch die Kritik. Air hat in den letzten Ausgaben viel abgebaut, denn teilweise ist in den jeweiligen Heften nichts passiert, was von Relevanz für das große Ganze war. Das hat sich auch auf die Verkaufszahlen ausgewirkt und auf die Stimmung der treuen Fans. Also wird das einzig richtige gemacht, man bringt neuen Schwung in die Serie, indem man die Suche nach Zayn für beendet erklärt. Also kein durch Pakistan düsen für Blythe mehr. Dafür geht man jetzt in eine gänzlich andere Richtung, man lässt den Leser in jeder Ausgabe soviel erfahren, dass einem fast der Kopf explodiert. Keine Ahnung was das soll, der Serie tut es trotzdem gut und ich bin froh, das ich dabei geblieben bin, denn die Serie läuft jetzt endlich wieder rund.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: