Sweet Tooth #6


Der Beginn des neuen Arcs zeigt, in welche Richtung sich Sweet Tooth bewegen wird. Ich lese (und spiele) sehr gerne Sachen in und über ein postapokalyptisches Szenario. Normalerweise erfährt man recht wenig über die Katastrophe, die zu dieser Welt geführt hat. In Walking Dead weiß man nicht, wieso es plötzlich Zombies gibt, in der Welt von Fallout weiß man zwar, wie diese Welt entstanden ist, dies jedoch nur dadurch, dass der Spieler sich damit beschäftigt. Hier in Sweet Tooth liegt die Sache anders. Wir erfahren, warum die Welt nun so ist wie sie ist. Wir erfahren noch nicht, wieso die Kinder in dieser Welt so aussehen, wie sie aussehen, aber ich bin fast überzeugt davon, dass das noch kommen wird.

Das ist jetzt aber nichts schlechtes. Im Gegenteil, Jeff Lemire schreibt so, dass man sich nichts anderes erwarten würde. Es passt und ist sehr organisch. Anfangs war ich von dieser Serie noch nicht so begeistert, aber durch die, wie schon gesagte, organische Weiterentwicklung, halte ich Sweet Tooth für eine Serie, die wirklich das Potential eines Longsellers hat. Ich hoffe, dass dies auch so bleibt, denn von Monat zu Monat wird diese Serie interessanter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: