The Great Unknown 1# oder auch… Austrofrenchies kleines Comic-Review 6#?


Duncan Rouleau sollte jedem Comic-Fan ein Begriff sein. Es ist nicht so, das sollte es aber sein. Duncan Rouleau ist das Mastermind hinter der 2007 erschienenen Metal Men-Mini und die war meiner Meinung wirklich großartig. Der Mann kann Comics machen, das hat er mir schon mit Metal Men bewiesen. Und er tut es wieder, Leute…

The Great Unknown hat mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen begeistert. Das hat sowohl sehr persönliche Gründe, aber es liegt auch einfach daran dass das Heft gut war.

Der Protagonist Zach ist ein Looser. Er ist ein Genie und macht nichts aus sich. Sein ganzes Leben lässt er sich volllaufen. Zach hat zwar große Pläne, aber alle seine Ideen tauchen auf seltsame Weise immer irgendwo anders auf, so als ob sie ihm geklaut würden.

Mal abgesehen dass diese Figur ziemlich cool ist, rockt die Story einfach nur und das Heft ist richtig geil gemacht. Das liegt auch in großen Teilen an dem genialen Artwork. Duncan Rouleau ist, was das Artwork angeht, bei mir auf einer Stufe mit Leuten wie Frank Quitely oder JH Williams III, zumindest was die Konzepte betrifft, denn wie bei den eben genannten Artists hat man einfach das Gefühl das es etwas richtig außergewöhnliches ist. Die Gesichter sind sehr ausdrucksstark, die Bilder sehr stimmungsvoll und die Farben sind einfach nur genial eingesetzt: es sind ausschließlich hellblau/graue Töne, also alles sehr nebelig, passend zu Zachs Alkoholproblem. Das Artwork ist auch etwas „geradliniger“ wenn er nicht blau ist. Wie gesagt, es ist schwer zu beschreiben, schaut es euch einfach an.

Die Story an sich ist gut, auch wenn von ihr noch nicht so viel preisgegeben. Dafür brilliert das Heft durch witzige Twists, ein paar geilen Augenblicken und wirklich sehr guten Dialogen.

Leider hat die Serie mit großen Delays zu kämpfen. Das mir vorliegende Heft ist von Februar 09, seitdem ist nur ein weiteres erschienen. Das dritte erscheint wohl irgendwann später in diesem Halbjahr. Ich würde euch das Trade empfehlen, denn Duncan Rouleau verdient eure Aufmerksamkeit wirklich. Ich jedoch werde ich mir die Hefte holen und anschließend das Hardcover kaufen, sollte es eines geben.

Ein wirklich cooles Heft, dass mich wirklich begeistert hat. 10/10

PS: Vor genau einem Jahr habe ich meinen ersten Artikel hier im Blog veröffentlicht… Deswegen der Titel. Erstaunlicher Weise habe ich seitdem erst ~40 Reviews geschrieben. Mal sehen wo ich in einem Jahr stehe. Verdammt, das war ein ganzes Jahr… Oo

Advertisements

3 Antworten to “The Great Unknown 1# oder auch… Austrofrenchies kleines Comic-Review 6#?”

  1. Toll geschriebene Review!!!!
    Werde deinem Rat folgen und mir den Trade holen.

    PS: Gratuliere zum einjährigen Autoren-Jubiläum! 🙂

  2. Ein Jahr und nur zwei Ausgaben? Hast du das Heft eigentlich erst jetzt gerade gekauft oder hattest du es die ganze Zeit schon herumliegen?
    Und Glückwunsch zum Jubiläum! Auf ein weiteres Jahr mit tollen Reviews 😉

    • austrofrenchie Says:

      Ich hab das Heft erst diese Woche im Ausverkauf des Comic-Treffs ergattert- da gibts wirklich jede Menge kleine Schätze. Die zweite Ausgabe habe ich mir gleich zurücklegen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: