Ein kleiner Iphone Einsteiger Artikel


Ich besitze zwei Iphones, bin seit Juli 08 Besitzer von so einem Ding, daher kann ich mich glaub ich mit Recht Experte in Sachen Iphone schimpfen. Da twitter nicht der richtiger Ort ist um das zu besprechen werd ich nun einen Artikel schreiben, der die Vorteile und Probleme des Handys näher beleuchtet.

1. Der Anbieter und der Tarif

Bevor man das Iphone übehaupt bekommt muss man sich zwei Dinge klar werden lassen: Welchen Anbieter will ich und welchen Tarif brauch ich?
Anbieter gibts in Österreich 2, nämlich T-Mobile und Orange. Beide haben Vorteile und Nachteile, ein Tipp ist das aufmerksame Lesen der AGB, im Zweifelsfall dabei jemanden fragen der sich in rechtlichen Dingen auskennt und dann entscheiden. Beim Tarif hingegen muss man dann etwas genauer schauen (ich werde jetzt nur noch T-Mobile erklären weil ich dort bin und ich ziemlich überzeugt bin, dass Orange genau die gleichen Tarife hat, die sich nur in Nuancen unterscheiden). Grundsätzlich zur Telefonie und zu den SMS sag ich nichts, das muss jeder selber wissen wielange und wieviel er von den Dingern verbraucht. Beim Datenvolumen empfehle ich ein GB, wenn man keine Datenkarte hat (weil das Handy in Österreich für Tethering freigeschalten ist und man so mobiles Internet nutzen kann) wenn man eine hat reichen 500MB absolut aus. Zum Vergleich: Ich habe seit dem 1.12.2009 (solange ist mein neues Iphone aktiviert) knapp 750MB verbraucht (Up und Down).

Das Handy

Welches Handy soll man nehmen (8GB, 16GB oder 32GB). Auch wenn 8GB billiger ist, sollte man sich zumindest die 16er Version nehmen, da die ein 3GS ist und das wirklich besser als der Vorgänger ist. Es gibt dann zwar viel Schnickschnack aber viele Sachen sind nützlich und es es wirklich viel schneller.

Itunes

für mich damals kein großes Problem, da ich als MacUser sowieso Itunes verwende, als Windows User aber vielleicht doch eins. Das Iphone benötigt Itunes um wirklich zu funktionieren. Man bekommt keine Musik auf das Handy, keine Syncronisation ist möglich, man kann nichteinmal telefonieren wenn es nicht mit Itunes verbunden wird.
Das Programm ist sehr gut, aber einige sind wegen dieser Knebelung nicht gerade glücklich. Aber ganz ehrlich, wer sich ein Apple Produkt kauft und sich dann beschwert, dass man geknebelt wird ist sowieso selber schuld. Die Firma ist kein zweites Linux und hat niemals behauptet eines zu sein.

Die Apps

Das Iphone kann viel, sehr viel. Standardmässig ist es ein Ipod, man kann youtube anschauen, emails lesen, im Internet surfen, Fotos machen und und und. Durch die Apps ist es möglich zu twittern, auf facebook zu sein, es kann zum Schlafphasenwecker werden und man kann Comics lesen. Und das ist ja noch längst nicht alles. Der Appstore ist sozusagen das Herzstück des Telefons, aber dazu braucht man einen Itunes Account. Den kann man sich entweder mühsam holen (Tutorials gibts zuhauf im Internet) oder ganz einfach mittels Kreditkarte. Ich hab letzteres gewählt. Hat man einen Itunes Account, dann kann man wunderbar Musik runterladen, Podcasts hochladen und natürlich auch Apps holen. Und dann gehts los. tweetdeck ist auf jeden Fall für twitter empfehlenswert

Sonstnochwas?

Ja, wenn ihr eins habt, dann genießt die Möglichkeit mobil im Internet zu sein ohne Laptop und allem. Sowas angenehmes gibts selten und wenn man es dann mal für ein paar Wochen nicht hat, dann weiß man eigentlich, wieviel Möglichkeiten ein anderes Handy nicht hat.

Fazit

Tolles Handy wenn man auf Komfort und Spaß wert legt, mieses Handy wenn man möglichst viele Freiheiten will.

Advertisements

3 Antworten to “Ein kleiner Iphone Einsteiger Artikel”

  1. Also erst mal Danke für die Infos. Hab von dem Zeug echt keine Ahnung und stehe da ziemlich ratlos da.

    Also ich telefoniere praktisch gar nichts und schreibe nur hin und wieder SMS. (ca. 3 im Monat)
    Da meine gesamte Kommunikation über Internet abläuft wäre ein IPhone deshalb für mich wahrscheinlich auch die beste Lösung.

    Was ich also bräuchte sind diese ganzen Apps, besonders eine Kalender Funktion die meinen Palm ersetzt. Also der Kalender müsste wirklich gut und übersichtlich sein! Ich brauch da auch to-do Listen, Einkaufslisten etc. etc. die sich alle am Besten in den Kalender integrieren lassen sollten.

    Ich hab zwar schon ein bißchen mit dem IPhone herumgespielt und finde auch dass das klasse aussieht und gut zu bedienen ist, aber ich weiß nicht wie dass dann im Alltag aussieht.

    Wenn du sagst, dass das IPhone und Windows nicht gerade die Top-Kombi ist, könnte das für mich auch zum Problem werden. Ich habe Windows und muss viele Sachen vom Computer auf den Palm laden. NaJa, und das müsste jetzt auch mit dem IPhone klappen… (heißt das Windows Problem auch, dass es keine Apps gibt mit denen ich Windows und Excel Datein auf das IPhone laden kann?)

    Und kann das IPhone auch andere Formate als MP4 abspielen? (Das ist doch dieses Ipod Format oder?)

    Eine weitere Frage wäre auch wieviel so ein App-Zeug kostet. Liegt das in nem Bereich von 1-10 Euro oder drüber?
    Und zahl ich das nur einmal oder gibts da dann so ne Art Benutzungsgebühr?

  2. Also die Apps die du brauchen würdest gibt es mittlerweile zuhauf, Kalender kann man integrieren, To-do Listen und Einkaufslisten auch

    Top-Kombi ist es, nur empfinden es manche Windows User als Knebelung wenn sie die Sachen nicht Drag and Drop aufs Handy laden können sondern dafür ein spezielles Programm brauchen, Word und Excel kannst du anschauen, bearbeiten kannst du sie nicht, das soll dann mit dem ipad möglich sein.

    es kann mp4 und mp3 abspielen

    apps findest du von 0-100€, die wichtigen sind meistens kostenlos oder um unter 1€.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: