Ein paar Gedanken zu 2009


2009 war comictechnisch glaub ich das Jahr, wo es bei mir rund gegangen ist. Die zunehmende Unlust an den Superheldencomics von Marvel und DC war ein Grund, ein sehr gewichtiger wenn ich ehrlich bin, das Interesse an Comics ist aber nach wie vor ungebrochen.

Marvel hat es geschafft innerhalb von 10 Monaten meine Pull extrem zu verkleinern. Anfangs aufgrund des Endes von SI und den Dark Zusätzen, dann aufgrund der mA noch immer sehr argen Preiserhöhung auf 4$ pro Heft. Aber auch Serien die weiterhin nur 3$ kosten hab ich rausgeworfen, Nova (wurde mir von Monat zu Monat mühsamer bis ich am Ende keinen Spaß mehr hatte) Daredevil (weils einfach in Tradeformat besser hinhaut und weil das Ende des Bru Runs ein extrem guter Zeitpunkt war um jetzt auf die Omnibusse umzusteigen)
Sagen wir es so, in meinen Augen hat es Marvel 2009 echt verkackt und mich interessiert der Verlag mittlerweile nur noch weil ASM dort erscheint, eine Serie mit Höhen und Tiefen aber alles in Allem auf einem sehr hohen Niveau.

DC hat die Superman Franchise mal kurz eben gegen die Wand fahren lassen. So interessant die Idee von New Krypton auch ist, deswegen eine 12-teilige Mini zu machen, die nichts anderes ist als ein Kal-El trifft XXXX (bei XXXX bitte einen Space-Character aus dem DCU einsetzen), fand ich ziemlich unlustig. Das dann auch noch die anderen Serien von anderen Charakteren übernommen wurden war dann der Gipfel der Frechheit, wieso ich bis auf Supergirl und S:WoNK alles aus dem Abo geworfen habe. Selbiges übrigens beim Batman Franchise. Batman hat nett begonnen wurde dann aber uninteressant, Tec interessiert mich schon allein wegen dem Hauptcharakter nicht und die beiden neuen Serien (Streets und das andere dessen Namen mir nicht einfällt was für diese Serie kein gutes Zeichen ist) waren einfach nur belanglos. Einzig Batman und Robin fesselt mich noch, weshalb ich die Serie weiterhin gerne pulle. btw gab es eigentlich im Jahr 2009 ein All Star Batman?
Ansonsten, Flash Rebirth macht sehr viel Spaß und ich freu mich irgendwie schon auf die Flash Serie, Green Arrow hab ich nach dem Debakel in den 15ern der Serie gekickt, selbiges bei Secret Six und das ich Blackest Night nicht begonnen habe war einfach nur gut.
Beste neue Serie bei DC war wohl definitv Adventure Comics, die Weiterführung der Lo3W Geschichte war übrigens sehr toll.

Imprints: Marvel brachte bei ICON Incognito, das war in Ordnung, kommt aber nicht gegen Criminals an, weshalb ich ganz froh bin, das diese Serie zurückgekehrt ist, DC hat bei Vertigo zwei tolle neue Ongoings gestartet (Unwritten und Sweet Tooth) eine grauenhafte beendet (Young Lairs) und eine grauenhafte begonnen (das mit der griechischen Mythologie) gegen Ende kam dann noch eine gute Mini

„Indies“: Image hat viele gute Serien begonnen (allen voran Chew), hat viele gute Serien weitergeführt und blieb auf einem sehr hohen Niveau, Dark Horse war für mich ziemlich überraschend, da der Verlag sehr sehr gute Sachen gestartet hat und die Sache mit den One Shots im November war eine verdammt gute Idee

Indies: IDW hat schöne Sachen veröffentlicht (The Definitive Collection: The Waiting Place), Oni ebenfalls und all die Winzverlage die vielleicht nur ein bis zwei Veröffentlichungen pro Monat haben, haben viele tolle Sachen herausgebracht.

Mangas (in der US Veröffentlichung): Urasawa Jahr, Oishinbo…. dazu hab ich schon viel gesagt, daher spare ich mir das hier.

Mangas (in der deutschen Veröffentlichung): Nicht nur Bleach. Bakuman zB war toll, Reborn hat endlich gezeigt was in der Serie steckt, Rosario Vampire ist gegen Ende des Jahres sehr spannend geworden. Carlsen hat sehr ungewöhnliches Material herausgebracht (After School Nightmare, Welcome to the NHK), EMA gewohnt viel Shojo, der oft Kitsch aber manchmal echte Perlen hervorgebracht hat (die aktuellen Bände von NANA, An deiner Seite). Grundsätzlich hab ich mich in diesem Jahr in dieser Sparte echt ausgetobt und es hat sich sehr ausgezahlt. Viele Serien bleiben einem verborgen wenn man sich nur auf den US Markt konzentriert, und am Ende hab ich es zumindest geschafft das Lamond japanische Namen aussprechen muss (was wenn wir ehrlich sind, nicht sonderlich schwierig ist) Daher mein Appell auch 2010, schaut beim Comicdealer eures Vertrauens mal in die Mangaecke. Das bringt frischen Wind

und zum Schluss noch: Hab ich erst kurz vor Ende entdeckt, aber Splitter veröffentlicht hauptsächlich Hammermaterial. Also auch hier mal testen.

Advertisements

Eine Antwort to “Ein paar Gedanken zu 2009”

  1. Hi Holzauge,
    interessanter Artikel. Gute Idee so einen Rückblick zu machen und uns deine Meinung zu einigen Serien mitzuteilen. Bei Superman muss ich dir leider Recht geben. Ich hoffe natürlich das es 2010 wieder mit den Serien „Superman“ und „Action Comics“ besser wird und Superman als Hauptcharakter auch wieder in diesen Serien vorkommt. Man sieht ja auch an den schwachen Verkaufszahlen dieser einst strahlenden Franchise das die Fans das Ganze nicht annehmen. Zu Amazing Spider-Man: Auch hier hast du recht. Bis auf ein paar wenige schwächere Ausgaben ist die Serie auf hohem Niveau. Meine derzeitige Lieblingsserie (wie ich schon mehrfach auf meinem Blog erwähnt habe) Ansonsten weiter so. Euer Blog gefällt mir sehr gut. Habe ihn über Panel Wars vo einigen Monaten entdeckt und seit dem verfolge ich ihn auch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: