Animal Man die Dritte


Ich schreibe heute, wie der Titel schon sagt, bereits zum dritten Mal über Animal Man. Ich habe das erste Grant Morrison Trade reviewt ( https://comiclounge.wordpress.com/2009/07/17/animal-man), sowie drei Hefte aus dem Jamie Delano-Run (https://comiclounge.wordpress.com/2009/11/15/denkt-zuruck-in-das-jahr-1993/). Heute reviewe ich noch die beiden Hefte aus besagtem Run, die sich noch in meinem Besitz befinden.

68#:

Hier fehlt mir eine Ausgabe- aber das tut dem Spaß keinen Abbruch, den dieses Heft gemacht hat. Grob gesagt geht es um Buddy Bakers (Animal Man) Sohn Cliff und seinem Geburtstag , den die Familie vergessen hat. Doch dieser ist grad ausgerissen. Heim kommt er begleitet von einem Police Officer und seiner Frau, die anscheinend die von Gott verliehene Kraft, Menschen zu heilen. Und auf der Farm der Baker-Sippe gibt es neben der krebskranken Tochter einer Familienfreundin auch noch Buddy Bakers Tochter Maxine, die anscheinend durchgedreht ist. Es folgt eine Sitzung, in der alle komplett in ein Delirium abschweifen.

In dieser Ausgabe hab ich nicht verstanden, was der Autor vermitteln wollte. Vermutlich nichts. Es wird nur ein bisschen auf Maxines Fähigkeiten eingegangen. Ansonsten gibt es wieder sehr gute Dialoge, ein Zitat möchte ich hier machen:

„Losing your Wings is something like coming down from LSD, you know?“

„I liked coming down from LSD. Only time I ever took it, in college, I lay on my back for eight hours watching flies buzzing auround a lampshade. They were talking about me and I was scared to move, in case they stopped and I never found out if they really liked me, or were just being polite“

Was für ein abgefuckter Haufen. So ziemlich alle haben etwas an der Waffel, aber richtig. Diese Ausgabe ist richtig feine Soap, unterhaltsam in Szene gesetzt. Nur den Sub-Plot mit dem Polizisten, der von einer Oma erschossen wird, hab ich nicht verstanden. Werde ich auch wohl nie, da ich das darauffolgende Heft nicht besitze.

Trotz aller Verrücktheiten noch unterhaltsam, obwohl mir hier der Tiefgrund der vorangegangenen Hefte fehlt. Der Zeichner Steve Pugh gefällt mir immer noch nicht so gut, auch wenn er diese psychedellische Atmosphäre gut vermittelt. Deswegen 5/10

70#:

Als aller erstes möchte ich hervorheben, dass mir hier zum ersten Mal Steve Pugh gefallen hat. Hier war wirklich hervorragend. Er bewart seinen dreckigen Stil doch wirkt ein bisschen feiner. Die Farben haben auch richtig schön gewirkt.

In dieser Ausgabe wird Maxine beerdigt. Daraufhin verschwindet Buddys Frau. Trost sucht er in den Armen von Annie, der Familienfreundin, die auch auf der Farm lebt. Durch seine Wut und seine Trauer entfaltet sich etwas animalisches, was ihn dazu bringt, mit Annie zu schlafen. Statt diese dabei zu beobachten, sehen wir, was sich in seinem Geist abspielt. Und das ist… wow! Er spürt das Lifeweb, welches alle Lebewesen verbindet, wie es einfach existiert.

Das ist wirklich nett gemacht. Dieser Comic war echt gut, wenn er auch irgendwie kurz gewirkt hat.. Aber da mir oben genannter Moment echt gut gefallen hat, und das Artwork auch gut war, vergebe ich 9/10

Das wars auch schon mit dem Vertigo Animal Man. Über Animal Man wird in nächster Zeit viel meinerseits kommen, zuerst eine Review zum zweiten Morrison-Trade, dann zur unlängst erschienen Mini The Last Days of Animal Man und abschliessend das dritte Morrison-Trade

Advertisements

2 Antworten to “Animal Man die Dritte”

  1. donnblack Says:

    Coole Review. Freue mich schon auf deine nächsten Reviews mit Animal Man. Ich mag ihn irgendwie. Rückblickend fand ich Last Days of Animal Man aber doch eher nur mittelmäßig.

  2. Hi austrofrenchie,
    da du ja schon netter Weise ein paar Kommentare auf meinem Blog hinterlassen hast, werde ich das Selbe jetzt mal bei einem Review von dir machen. Leider habe ich Animal Man bisher selber nicht gelesen. Allerdings kenne ich einige die immer sehr gut von dieser Serie sprachen. Dein Review bestätigt das ja eigentlich auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: